Gottlieb Traugott Bienert

Gottlieb Traugott Bienert

Gottlieb Traugott Bienert

Für das Dorf Plauen (1903 zu Dresden eingemeindet) war Gottlieb Traugott Bienert eine Art Heiland. Durch seine Arbeit (verbunden mit seinen finanziellen Unterstützungen), seinen Großmut und sein soziales Engagement brachte er den Fortschritt in das Dorf. So errichtete er 1874 eine Gasanstalt, welche die neue Gas-Straßenbeleuchtung versorgen sollte. Außerdem finanzierte er den Bau einer Kinderbewahranstalt (1883) und des Rathauses (1894). Plauen wuchs nicht zuletzt durch ihn vom Bauerndorf zum wohlhabenden Vorort.

Gottlieb Traugott Bienert wurde am 21. Juli 1813 in Eschdorf bei Dresden geboren und verstarb am 22. Oktober 1894 in Plauen bei Dresden. Er war ein Müller und Bäcker, der es zum Großindustriellen brachte.

Weitere Informationen folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.